....im Pub :-)SvenDr. N.TomFriederike Hegemann


The Cluricaune / spanische Version

Irish Folk Band - The Cluricaune - fine old irish folk music - Folkband


The Cluricaune - Bemerkungen zum Bandnamen

Die Irish Folk Band Band The Cluricaune - Entwicklung, Geschichte, Historie

The Cluricaune - Musiker der irish Folk-Band mit ihren traditionellen Instrumente

Traditional irish Folk Programm der Folk-Band The Cluricaune, Musik-Repertoiere mit Tänzen, Liedern und Balladen, Konzertbeschreibung

Irish Folk music von The Cluricaune - Hörbeispiele, Download von mp3-Dateien verschiedener Lieder und Balladen

Traditional Irish Folk Band - The Cluricaune - Gästebuch

The Cluricaune - Newsletter - Info über Konzerttermie per mail

The Cluricaune - Konzertbilder

The Cluricaune - Konzertvideos

The Cluricaune - Kontakt, Booking, Adresse, Telefon

The Cluricaune - intern



Material für Bannerwerbung, Printmedien und Presse...

Was die Presse über uns sagt/ Zeitungsreferenzen...

Buchung zum Konzert - Formular



IMPRESSUM

letzte Seitenaktualisierung:
25. Februar 2017

 

 
DAS PROGRAMM/ STILISTIK
 

Das Repertoire von "THE CLURICAUNE" erschließt sich aus traditionellem Liedgut, angefangen bei melancholischen Liebes- und Klageliedern bis hin zu unbeschwerten Tänzen, Spott- und Saufliedern. Experimentelle Ausflüge mit Einflüssen aus anderen geographischen Regionen, gespielt mit unserem traditionell irischen Instrumentarium, gehören jedoch ebenfalls zum Programm, denn Irish-Folk verkörpert mehr als nur Pub-Standards. 
Durch die immer noch gelebte Folklore in Irland und letztlich auch durch auswärts lebende Iren unterliegen Stilistik und Bandbreite immer wieder neuen Einflüssen. Dadurch erfährt diese Musik stets neue Nuancierungen, ob nun rockig, osteuropäisch, spanisch, afrikanisch oder klassisch, fast nichts scheint hier unmöglich - darüber sind wir selbst immer wieder erstaunt.

Wir sind bemüht unseren Zuhörern neben den traditionell interpretierten Tunes auch diese Nuancierungen in ihrer Vielfalt etwas nahezubringen und zählen uns daher nicht zur manchmal so bezeichnete "verstaubten" Folk-Szene. Diesen Beweis treten wir seit mehreren Jahren beharrlich und und erfolgreich an.

Ein Konzert mit uns umfasst nicht immer nur Musik, sondern - bei Interesse und passender Stimmung - erzählerisch dargebotene kleine Geschichten um Wissenswertes, Interessantes, Mystisches, Komisches, Lustiges, Geschichtliches und hintergründiges Allerlei..., all die Dinge also, die uns dieses Land in seiner Gegensätzlichkeit so faszinierend erscheinen lassen.

Während des Konzertes können Dias gezeigt werden. Die Bilder dienen der Untermalung. Wir wollen durch das zwanglose Zusammenspiel von Bild und Musik entsprechende Atmosphäre schaffen. Allerdings sind räumliche und technische Voraussetzungen zu berücksichtigen.

Ein vorbereitetes Quiz kann die Stimmung des Abends heben und die Geselligkeit stark fördern...

 

Empfiehl uns deinen Freunden auf Google+ oder Facebook. Vielleicht gefällt ihnen die Musik. Wir sehen gern neben bekannten auch neue Gesichter auf Konzerten. Auch die Termine stehen dort in den Eventlisten.
Falls du dort keinen Account hast und trotzdem keine Konzerte verpassen willst, dafür gibt es den Newsletter:

Newsletteranmeldung - irish folk music

-- Terminvorschau --


Hier  werden nur die Termine der nächsten 30 Tage angezeigt. (Plus minus ein paar Tage hin und her, wobei es auch mal Ausnahmen geben kann).
Wenn du den nächsten Konzerttermin in deiner Nähe nicht verpassen möchtest, dann trage dich in unsere Newsletterliste ein. Dann erfährst du unsere Konzerttermine bequem per E-Mail. Du kannst dich jederzeit ein- und austragen.




...eines tages fiel ein kleines stück
paradies vom himmel
und schmiegte sich an einem
weit entfernten ort ins meer.

...und als die engel es fanden
sah es so niedlich und nett aus,
dass sie sagten: "wie wär's,
wenn wir es dort lassen würden,
es schaut so friedlich aus!"

...und so haben sie es dann
mit sternenstaub besprenkelt,
um die kleeblätter
zum wachsen zu bringen...

...dann besprühten sie es mit silber,
um den seen ihren glanz zu geben...

...und als sie damit fertig waren,
nannten sie es IRLAND.

(frei nach einem irischen liedtext)